Heilpilz  Fenchelporling oder die Fencheltramete, Gloeophyllum odoratum


Der frisch geerntete Fenchelporling entfaltet am besten sein Aroma und deutet schon auf die Hauptwirkung hin: der Duft einer Mischung aus Fenchel und Anis lässt einen sofort an Tee für Magen und Darm denken.

Und genau dort hat der Fenchelporling seine Hauptwirkung: Beruhigung von Magen und Darm, Stärkung der Darmflora. Zudem gehört er zu den Heilpilzen, die einen besonders guten Geschmack haben.

 

Der Fenchelporling muss unbedingt  frisch verarbeitet werden, da durch einen Trocknungsvorgang die angenehmen Aromate deutlich abnehmen.

 

Eine detaillierte Darstellung zu den wissenschaftlich bestätigten Wirkungen und den traditionellen Anwendungen ist dem gerade in Arbeit befindlichen Buch "Heimische Heilpilze Band 1" zu entnehmen, gleiches gilt auch für umfassende Darstellung zur Herstellung von Tinkturen, Auszügen, Tees, Kapseln etc.